Bedan während einer Neurodermitis-Therapie
Die Behandlung der Neurodermitis sollte an die individuellen Bedürfnisse des Betroffenen angepasst werden. Dennoch gibt es einige Leitlinien, die grundsätzlich für alle Neurodermitiker gelten. So ist die Basis einer erfolgreichen Behandlung die konsequente Hautpflege. Diese dient auch in beschwerdearmen Phasen dem Schutz vor einem neuen Schub der Erkrankung.

Auf ausgedehnte und heiße Wannen- oder Duschbäder sollten Menschen mit Neurodermitis verzichten. Allgemein gilt: Bei der täglichen Hautreinigung nicht übertreiben, da die belastete Haut sonst noch mehr austrocknet und ihre natürliche Schutzfunktion weiter beeinträchtigt wird. Nach jedem Bad gleichmäßig den gesamten Körper eincremen!

Bei der Wahl der Pflegeprodukte ist darauf zu achten, dass diese wenige, dafür wertvolle Inhaltsstoffe enthalten. Manche Menschen reagieren auch auf Duft- und Farbstoffe, weshalb auch diese weitgehend vermieden werden sollte.
Intensiv feuchtigkeitsspendende Pflege verhindert ein Austrocknen und sorgt so für eine Regeneration der geschädigten Hautbarriere. Doch auch die beste Pflege versagt, wenn aggressive Substanzen der Haut zu nahe kommen. Von diesen gibt es viele im Alltag, zum Beispiel scharfe Spül- und Putzmittel im Haushalt, alkalische Waschlotionen auf öffentlichen Toiletten, stark gechlortes Wasser im Schwimmbad oder auch die Dauerwelle beim Friseur. Hier sollten Neurodermitiker Abstand halten – wie auch von industriell aufbereiteten Lebensmitteln, die beispielsweise Konservierungsstoffe oder Kunstfarbe enthalten.

Zur Stärkung der allgemeinen Abwehrkräfte empfehlen Experten moderaten Ausdauersport. Da sich auch psychische Belastungen negativ auf die Haut auswirken können, ist zudem eine unterstützende Entspannungstechnik anzuraten. Yoga oder progressive Muskelentspannung können nicht zuletzt sehr hilfreich sein, wenn es gilt, bei Juckreiz nicht mit reflexartigem Kratzen zu reagieren.
Bedan Lotion und Bedan Creme
Das Bedan®-Sortiment wurde als medizi-
nisches Hautpflege-Konzept aus der Natur speziell für die Bedürfnisse der besonderes trockenen und empfindlichen Haut entwickelt.

Wirkstoff Hyperforin
Auf Grund der entzündungshemmenden Eigenschaften kann Bedan® mit Hyperforin als unterstützende Hautpflege bei Neurodermitis eingesetzt werden.

Was ist Neurodermitis?
In Deutschland leiden fast vier Millionen Menschen in den verschiedensten
Schweregraden an Neurodermitis, darunter
mehr Kinder als Erwachsene ...